Die Regionen Auvergne und Rhones-Alpes sind landschaftlich unschlagbar! Erleben Sie auf einzigartige Bahnstrecken die herrlichen Natur- und Kulturlandschaften ...

Eisenbahn-Nostalgie rechts und links der Rhone

Reisen und spielen mit Hagen von Ortloff!
22.08. - 29.08.20
Frankreich
Die Regionen Auvergne und Rhones-Alpes sind landschaftlich unschlagbar! Erleben Sie auf einzigartige Bahnstrecken die herrlichen Natur- und Kulturlandschaften zwischen dem Zentralmassiv und den Rhone-Alpen, mit Tunnels, spektakulären Viadukten, und wildromantischen Schluchten mit Regelzügen und Sonderzügen. Genießen Sie einzigartige Museumsbahnen wie Le Mastrou oder die wiedereröffnete La Mure Bahn und viele andere.
  • Samstag, 22. August 2020 (A)

    Individuelle Anreise nach Straßburg. gegen 12.45
    Uhr: Empfang und Begrüßung durch die IGEReiseleitung.
    TGV-Bahnfahrt über Mulhouse nach
    Lyon-Perrache (ohne Umstieg). Wir besichtigen
    die Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe) und die
    Halbinsel der Stadt zwischen Rhone und Saone.
    Außerdem unternehmen wir eine Metro- und eine
    Standseilbahnfahrt. Abendessen und Übernachtung
    in Lyon.

    Sonntag, 23. August 2020 (F)

    Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Charterbus
    nach St.-Jean-de-Muzols im Rhonetal
    nördlich von Valence. Dort steigen wir ein in
    den berühmten „Le Mastrou“-Dampfzug. Dieser
    schlängelt sich entlang des Flusses Le Doux
    durch die bizarre Ardèche-Mittelgebirgslandschaft
    bergauf gen Westen nach Lamastre. Im
    Anschluss geht es weiter mit dem Charterbus
    nach Saint-Agrève. Von dort genießen wir eine
    Fahrt mit dem Velay-Express-Dampfzug nach
    Raucoules. Unser Charterbus bringt uns dann
    zum Hotel in Le-Puy-en-Velay, einer attraktiven
    Stadt in der Auvergne auf Vulkan- und Basaltgestein
    gebaut, umgeben von Vulkanschloten. Sie
    ist Ausgangspunkt eines französischen Jakobswegs
    mit historischen Kirchenmonumenten wie
    der Kathedrale, welche zum UNESCO-Weltkulturerbe
    gehört. 7 Hauptsehenswürdigkeiten sind
    spätabends beleuchtet. Stadtrundgang und Übernachtung
    in Le-Puy-en-Velay.

    Montag, 24. August 2020 (F, A)

    Busfahrt nach Langogne inmitten des französischen
    Zentralmassivs. Dort nehmen wir den
    Regionalzug nach Nîmes der Cevennenbahn,
    einer herrlichen Mittelgebirgsstrecke mit einer
    Vielzahl an Tunneln und Viadukten. Im Anschluss
    Besichtigung des kleinen Bahnmuseums von Nimes
    und Stadtrundgang in der alten Römerstadt,
    vorbei an der berühmten Arena. Am Nachmittag
    Bustransfer nach Anduze. Dort unternehmen wir
    eine Fahrt mit dem Cevennen-Dampfzug im Gardontal
    über 5 Viadukte und durch 4 Tunnel nach
    St.-Jean-du-Gard. Bus-transfer nach Alès, einer
    Kleinstadt am südlichen Rand des Cevennen-
    Nationalparks. Dort Abendessen und Übernachtung.

    Dienstag, 25. August 2020 (F, A)

    Heute erleben Sie eine mehrstündige Regelzugfahrt
    ohne Umstieg mit der Cevennenbahn von
    Alès bis Clermont-Ferrand. Dort erklimmen wir
    mit der erst 2012 wiedererrichteten Panorama-
    Zahnradbahn den markanten erloschenen Vulkan
    Puy de Dome. Die Stadt Clermont-Ferrand liegt
    uns dort zu Füßen. Rundgang, Abendessen und
    Übernachtung in Clermont-Ferrand.

    Mittwoch, 26. August 2020 (F, A)

    Busfahrt von Clermont-Ferrand nach Riomès-
    Montagnes, gelegen im Naturpark Volcans
    d’Auvergne. Dort fahren wir mit dem Schienenbus
    des Touristikzugs „Enzian-Express“ über Viadukte
    und durch eine fantastische Landschaft mit
    eindrucksvollen Ausblicken auf Wälder, Wiesen,
    Berge und kleine idyllische Auvergne-Dörfer bis
    Lugarde. Von dort bringt uns der Bus durch das
    Zentralmassiv nach Ambert. Wir besichtigen dort
    das Dampf- und Landwirtschaftsmaschinenmuseum
    der Agrivap-Privatbahngesellschaft. Ein
    Agrivap-Nostalgieschienenbus bringt uns dann
    auf einer weiteren schönen Zentralmassivfahrtnach
    La Chaise-Dieu. Von dort geht es weiter im
    nordöstlichen Zentralmassiv mit der „Haut-Forez-
    Museumsbahn“ nach Estivareilles. Bustransfer
    nach Saint-Étienne, Hauptstadt des Départements
    Loire, am Rande des östlichen Zentralmassivs.
    Straßenbahnrundfahrt. Abendessen und Übernachtung
    in Saint-Étienne.

    Donnerstag, 27. August 2020 (F)

    Regelzugfahrt von Saint-Étienne nach Lyon. Am
    frühen Nachmittag kurze Zugfahrt nach Amberieu,
    einer Kleinstadt gelegen im Tal der Ain, in den Rhone-Alpen. Dort besuchen wir das kleine
    Bahnmuseum. Danach Regionalzugfahrt über
    Lyon nach Anse, gelegen am Fluss Saône im südlichsten
    Teil des Weinanbaugebiets Bourgogne.
    Wir sehen das Depot und fahren mit der Kleinbahn
    von Anse, welche auf einer 2,5 km langen Strecke
    unweit des Rhone-Stroms rund um die Kleinstadt
    Anse fährt. Zurück geht es am Abend mit dem Regelzug
    nach Lyon. Abendessen und Übernachtung
    in Bahnhofsnähe von Lyon-Part-Dieu.

    Freitag, 28. August 2020 (F)

    Regionalzugfahrt von Lyon bis Saint-Georgesde-
    Commiers, südlich von Grenoble im Tal des
    Drac. Im Anschluss Bustransfer nach La Mure,
    einer Kleinstadt mit Bergbauvergangenheit,
    schön gelegen auf einem Plateau inmitten der
    Westalpen. Dort unternehmen wir eine nostagie
    Schmalspurbahnfahrt (Wiedereröffnung 2020
    nach 10 Jahren Renovierungsarbeiten!) in herrlicher
    Alpenlandschaft bis Monteynard, inklusive
    Panoramablicken. Außerdem besuchen wir das
    Bergbaumuseum in La Motte d’Aveillans und
    fotografieren auf der Strecke zurück nach Grenoble.
    Wir besichtigen die größte Stadt der Alpen
    im Départment Isère, u.a. mit Straßenbahn und
    Seilbahnfahrt auf die Bastille-Burganlage. Am
    Abend Rückfahrt per Regelzug ab der Stadt der
    Winterolympiade von 1968 nach Lyon, dort Übernachtung.

    Samstag, 29. August 2020 (F)

    TGV-Fahrt von Lyon nach Straßburg (Zug Richtung
    Frankfurt/Main Hbf). Verabschiedung durch
    die Reiseleitung in Straßburg kurz vor 14.00 Uhr
    und individuelle Heimreise.
  • Unser umfangreiches Inklusiv-Leistungspaket:
    ▪ Alle im Programmablauf genannten Bahnfahrten ab/bis Straßburg auf teilweise reservierten Sitzplätzen der 2. Klasse (wo möglich).
    ▪ Erforderlichen TGV-Zuschläge
    ▪ Alle nötigen Busfahrten laut Programm
    ▪ 7x Übernachtung mit Frühstück (F) in guten 3-4-Sterne-Hotels
    ▪ 4x Abendessen (A)
    ▪ Dampfzug „Le Mastrou“ (St.-Jean-de-Muzols-Lamastre)
    ▪ Dampfzug „Velay-Express“ (Saint-Agrève -Raucoules)
    ▪ Cevennen-Dampfzug (Anduze – Saint-Jean-du-Gard)
    ▪ Zahnradbahn auf den Puy de Dome (Clermont-Ferrand)
    ▪ Touristenbahn „Enzian-Express“ (Riom-ès-Montagnes – Lugarde)
    ▪ Agrivap-Schienenbusfahrt (Ambert-La Chaise-Dieu)
    ▪ Haut-Forez-Museumsbahn (La Chaise-Dieu – Estivareilles)
    ▪ Kleinbahn von Anse im Saônetal
    ▪ SonderzugLa Mure (La Mure – Monteynard)
    ▪ Dampf-/Landwirtschaftsmaschinen-Museum Ambert, kleines Bahnmuseum Amberieu, Bahnmuseum Nimes, Bergbaumuseum bei La Mure.
    ▪ Lyon, Le-Puy-en-Velay, Nîmes, Clermont-Ferrand, Saint-Étienne, Grenoble (u.a. mit Straßenbahn, U-Bahn und Seilbahn)
    ▪ IGE-Reiseleitung
    ▪ Informationsmaterial
  • Ihr Reisepreis
    ab/bis Straßburg pro Person im Doppelzimmer € 2.390,-


    Einzelzimmerzuschlag € 430,-


    Nicht im Reisepreis eingeschlossen sind alle nicht erwähnten Mahlzeiten, Getränke, Trinkgelder, persönlichen Ausgaben sowie Reiseversicherungen.


    Für diese Reise wird ein gültiger Personalausweis oder Reisepass
    benötigt. Standardimpfungen werden empfohlen. Nicht geeignet für Reisende mit Mobilitätseinschränkungen.

    min. Teilnehmerzahl: 20
    max. Teilnehmerzahl: 25
    Vorläufiger Anmeldeschluss: 21.06.2020

Nach oben