Wer hat noch nicht von den faszinierenden Waldbahnen Rumäniens gehört! Sie sind und bleiben ein echtes Eisenbahnabenteuer. Also kommen Sie mit, wenn es ...

Abenteuer Waldbahn Rumänien

09.05. - 16.05.20
Rumänien

Wer hat noch nicht von den faszinierenden Waldbahnen Rumäniens gehört! Sie sind und bleiben ein echtes Eisenbahnabenteuer. Also kommen Sie mit, wenn es heißt, die besondere Atmosphäre auf einzigartigen Strecken in den Waldlandschaften Siebenbürgens zu erleben. Lernern Sie Land, Leute und die zum Teil rustikale Kulturlandschaft von ganz nah kennen.

  • Samstag, 9. Mai 2020 (A)

    Individuelle Anreise zum Flughafen Cluj, dort Treffen
    mit der Reiseleitung gegen 14.15 Uhr (evtl.
    Möglichkeit des Fluges mit der Reiseleitung ab
    München gegen 10.50 Uhr, nicht inkl.). Busfahrt
    vom Flughafen Cluj-Napoca (Klausenburg) gegen.
    14.30 Uhr (inklusive Holzkirchen-Besichtigung)
    nach Vişeu de Sus (Oberwischau), wo wir übernachten
    und zu Abend essen.

    Sonntag, 10. Mai 2020 (F, A)

    Heute verbringen wir den Tag auf der bekannten
    Wassertalbahn bei Vişeu. Neben der Besichtigung
    des Depots bzw. der Betriebsanlagen unternehmen
    wir exklusive Sonderfahrten, inklusive etlicher
    Fotohalte mit der noch voll funktionierenden, äußerst
    attraktiven und authentischen Waldbahn mit
    regelmäßigem Dampflokeinsatz. Seit 1932 steht
    die Wassertalbahn fast ununterbrochen in Betrieb.
    Sechs Mal die Woche transportieren Produktionszüge
    Holz aus dem Wassertal in das Holzverarbeitungswerk
    in Vişeu. Die Wassertalbahn ist europaweit
    die einzige Bahn, die noch der Holzproduktion
    dient. Abendessen und Übernachtung in Vişeu.

    Montag, 11. Mai 2020 (F, A)

    Busfahrt nach Campulung Moldovenesc, dort Mittagspause,
    danach Weiterfahrt nach Moldoviţa.
    Dort unternehmen wir eine Fahrt mit der erst seit
    2013 eröffneten Schmalspurbahn nach Argel und
    zurück (mit Fotohalten). Dank einer Privatinitiative
    wurde die Strecke größtenteils mit gebrauchtem
    Gleismaterial wieder aufgebaut. Es verkehren
    dort touristische Personenzüge nach dem Vorbild
    der Wassertalbahn. Danach besichtigen wir
    zwei rumänisch-orthodoxe Klöster, welche zum
    UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Am Abend
    geht es zum Hotel in Gura Humorului zum Abendessen
    und zur Übernachtung.

    Dienstag, 12. Mai 2020 (F, A)

    Am Morgen Busfahrt nach Sovata, einem Erholungsort,
    der von zahlreichen Salzbergen umgeben
    ist. Wir befahren dort das seit 1915 bestehende,
    sternförmige Eisenbahnnetz mit der Bosnischen
    Spurweite von 760 mm von Sovata nach Campu
    Cetatii (Burg Feld) und zurück. Im Anschluss geht
    es nach Odorheiu Secuiesc (Oderhellen), einer
    Stadt im östlichen Siebenbürgischen Becken, wo
    wir zu Abend essen und übernachten.

    Mittwoch, 13. Mai 2020 (F, A)

    Am Vormittag Bustransfer, danach Fahrten auf den
    Wald-Schmalspurbahnen von Comandau und Covasna,
    einem Landkreis am Fuße der Ost-Karpaten.
    Nachmittags bringt uns der Bus nach Brasov
    (Kronstadt), eine Großstadt in Siebenbürgen mit
    hübscher Altstadt. Im Anschluss geht es mit einem
    Regelzug weiter über die Karpaten-Gebirgsstrecke
    in den touristischen Luftkurort Predeal auf eine
    Höhe von etwa 1.100 m. Abendessen und Übernachtung
    in Predeal.

    Donnerstag, 14. Mai 2020 (F, A)

    Heute fahren wir mit dem Bus nach Bran (Törzburg)
    zur Burgbesichtigung. Sie wird Touristen
    als Draculaschloss präsentiert, da es dessen Beschreibung
    in Bram Stokers Roman Dracula ähnelt.
    Die im Jahr 1377 erstmals erwähnte Burg war
    von den Bürgern der Stadt Brasov zur militärischen
    Abwehr gebaut worden. Im Anschluss geht es weiter
    nach Sibiu (Hermannstadt), im Jahr 2007 Kulturhauptstadt
    Europas. Wir lernen Sibiu während
    eines Stadtspaziergangs kennen und machen einen Abstecher zum Bahnhofsgelände. Dann geht
    es weiter nach Deva (Diemrich). Abendessen und
    Übernachtung in Deva.

    Freitag, 15. Mai 2020 (F, A)

    Bustransfer nach Criscior, wo wir die Werkstatt der
    dortigen Industrie-Schmalspurbahn besichtigen.
    Dort werden heute Schmalspurlokomotiven aus
    aller Welt ausgebessert und Personenwagen umbzw.
    neu aufgebaut. Die 6 km lange Industriebahn
    Brad-Crişcior wurde im Jahr 1907 in Meterspur
    errichtet und später auf 760 mm umgespurt. Der
    Personenverkehr wurde in den 1970er-Jahren eingestellt
    und die Strecke diente bis Anfang des 21.
    Jahrhunderts dem Braunkohletransport. Am Nachmittag
    geht es über eine landschaftlich schöne Gegend
    zurück nach Cluj-Napoca, wo wir zu Abend
    essen und übernachten.

    Samstag, 16. Mai 2020 (F, A)

    Busrundfahrt und Stadtrundgang in Cluj-Napoca
    sowie Gruppentransfer zum Flughafen Cluj-Napoca.
    Verabschiedung durch die IGE-Reiseleitung
    und individueller Rückflug. Evtl. Möglichkeit des
    Rückflugs mit der IGE-Reiseleitung nach München
    gegen 14.10 Uhr (nicht inkl.).
  • Unser umfangreiches Inklusiv-Leistungspaket:
    ▪ alle Bahn- & Busfahrten wie beschrieben und direkte Gepäckbeförderung
    von Hotel zu Hotel
    ▪ 7x Übernachtung mit Frühstück (F): (2x Oberwischau, Gura Humorului, Odorheiu Secuiesc, Predeal, Deva und Cluj-Napoca) im DZ mit Dusche oder Bad/WC
    ▪ 7x Abendessen (A)
    ▪ Nostalgiefahrten:
    - Wassertalbahn-Dampfzugfahrten Vişeu de Sus (inkl. Mittagessen)
    - Moldoviţa – Argel
    - Sovata-Burg Feld
    - Waldbahn Kreis Covasna
    - Waldbahn Comandau
    - Industriebahn Criscior – Brad
    - Regelzugfahrt Brasov-Predeal
    ▪ Stadtrundgänge/-rundfahrten:
    - Brasov (Kronstadt), Sibiu, Cluj-Napoca
    ▪ Besichtigung Holzkirchen und Klöster in Siebenbürgen
    ▪ Besichtigung Törzburg (Schloss „Dracula“)
    ▪ Informationsmaterial
    ▪ IGE-Reiseleitung ab/bis Cluj-Flughafen, deutschsprachige Reiseleitung in Rumänien
  • Ihr Reisepreis
    ab/bis Cluj Flughafen pro Person
    im Doppelzimmer € 1.670,-


    Einzelzimmerzuschlag € 210,-


    Gerne buchen wir für Sie auch einen individuellen Flug nach Cluj und zurück (nicht inkl.).

    Flüge ab € 170,- pro Person – je nach Verfügbarkeit. Evtl. Gemeinschaftsflug
    mit IGE-Reiseleitung ab/bis München Flughafen möglich (nicht inkl.).


    Für diese Reise wird ein gültiger Personalausweis oder Reisepass
    benötigt. Standardimpfungen werden empfohlen. Nicht geeignet für Reisende mit Mobilitätseinschränkungen.

     

    Nicht im Reisepreis eingeschlossen sind alle nicht erwähnten Mahlzeiten, Getränke, Trinkgelder, persönlichen Ausgaben sowie Reiseversicherungen.

    min. Teilnehmerzahl: 15
    max. Teilnehmerzahl: 25
    Vorläufiger Anmeldeschluss: 05.03.2020

Nach oben